06/04/2021

Neuer Zeitplan für den Europäischen Klavierwettbewerb Bremen

Wenn das Pandemiegeschehen es zulässt, soll der Wettbewerb ab der 2. Runde in Präsenz durchgeführt werden, evtl. ohne Publikum. Der Wettbewerb wird im Internet gestreamt.

Zeitplan
12. & 13.7.: Schubert - Runde mit 12 Teilnehmerinnen im Sendesaal Bremen
14. & 15. 7.: Semifinale mit 6 Teilnehmer
innen im Sendesaal Bremen
18.7.: Finale mit 3 Finalist*innen und einem Streichquartett der Bremer Philharmoniker im Sendesaal Bremen

Die Wettbewerbsleitung bedauert es sehr, dass nicht alle Teilnehmerinnen des Wettbewerbs nach Bremen kommen können. Wir haben uns auf spannende Tage mit vielen Teilnehmerinnen und einem regen Austausch gefreut. Aber auch so hoffen wir auf eine ereignisreiche und erfolgreiche Woche im Juli!
Weitere Informationen zum Streaming erfahren Sie hier in Kürze.

31/03/2021

1. Runde findet per Videoauswahl statt!

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des EKWB 2021, liebes Publikum, die Zeiten in der Pandemie sind vor allem für Künstler*innen schwierig und anstrengend. Wir müssen in diesen Monaten zu sehr viel Flexibilität und Kreativität bereit sein. Da die Pandemielage in Bremen, Deutschland und Europa weiterhin ungewiss ist, haben der Hauptausschuss und die künstlerische Leitung des Wettbewerbs folgende Änderungen vom ursprünglich geplanten Ablauf beschlossen:

Die 1. Runde wird online durchgeführt. Die Teilnehmer*innen senden ein Video von mindestens 20, maximal 30 Minuten Länge ein. Bezüglich der Programmanforderungen der 1. Runde gibt es eine Änderung: Punkt 3 (ein Werk, entstanden nach 1970) ENTFÄLLT!

Die Jury sichtet und beurteilt alle Videos und lässt 12 Teilnehmer*innen für die 2. Runde (“Schubert-Runde”) zu. Nach Möglichkeit soll der Wettbewerb ab der 2. Runde in Präsenz in Bremen stattfinden. Diese Entscheidungen werden am 1. Juni auf der Homepage des Wettbewerbs bekanntgegeben.

Wenn das Pandemiegeschehen es zulässt, soll der Europäische Klavierwettbewerb Bremen ab dem 12.7.2021 in Präsenz im Sendesaal Bremen ausgetragen werden. Das Finale wird am 18.7.2021 stattfinden.
Weitere Einzelheiten geben wir an dieser Stelle zeitnah bekannt.

10/08/2020

Neue Wettbewerbsbedingungen aufgrund der CoVid19-Pandemie

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Europäischen Klavierwettbewerbs Bremen,
liebe Gäste und Interessierte,

aufgrund der aktuellen Sicherheitslage im Rahmen der CoVid19-Pandemie plant die künstlerische Leitung den 17. Europäischen Klavierwettbewerb, der vom 10.-21. Juli 2021 stattfinden wird.
Da wir davon ausgehen, dass eine große Besetzung für ein philharmonisches Orchester im Sommer 2021 nicht möglich sein wird, wird es grundsätzliche Änderungen für das Finale geben. Wir haben uns schon heute schweren Herzens entschlossen, die Regelungen für das Finale den Gegebenheiten anzupassen, damit sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne Einschränkungen vorbereiten können. Die Bremer Philharmoniker werden als Wettbewerbsorchester in Form eines Streichquartetts mit Solostreichern den Wettbewerb in dieser veränderten Form begleiten und gemeinsam mit den Finalisten im großen Saal der Glocke musizieren.
Für das Finale mit einem Streichquartett der Bremer Philharmoniker sind vorzubereiten:
• R. Schumann: Klavierquintett Es-Dur, op. 44
• J. Brahms: Klavierquintett f-Moll, op. 34
• D. Schostakowitsch: Klavierquintett g-Moll, op. 57

Zusätzlicher Bestandteil des Finaldurchgangs, wird ein Solowerk oder ein Zyklus oder eine Gruppe von Werken mit einer Länge von ca. 20 Minuten sein. Dieses ist frei wählbar und kann aus dem vorbereiteten Wettbewerbsrepertoire stammen.

Somit freuen wir uns auf einen etwas anderen, aber dennoch schönen Wettbewerb im Sommer 2021!

26/05/2020

Herzliche Grüße statt Finale

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 17. Europäischen Klavierwettbewerbs Bremen,
sehr verehrtes Publikum,
eigentlich würden wir uns heute in der Bremer Glocke versammeln, um das Finale des 17. Europäischen Klavierwettbewerbs Bremen zu begehen – mit 3 Finalisten und den Bremer Philharmonikern als Wettbewerbsorchester. Hinter uns hätten sicherlich zehn spannende Wettbewerbstage gelegen, in denen Sie als Teilnehmer um den 1. Preis der Sparkasse Bremen und die weiteren Preise in Höhe von insgesamt 28.500,- € gespielt hätten. Und wir als Zuhörerinnen und Zuhörer hätten mitgefiebert! Leider hat uns die weltweite CoVid 19-Pandemie in diesem Jahr gestoppt. Umso mehr freuen wir uns, dass wir einen neuen Termin im Juli 2021 ins Auge fassen konnten, an dem der Wettbewerb mit unseren Jurorinnen und Juroren hoffentlich stattfinden kann. Zum Abschluss möchte ich Sie heute schon einladen, am 27. Mai 2020 Auszüge aus dem Finale, sowie der 3. Runde des Wettbewerbs 2018 bei Radio Bremen 2 zu genießen und somit gemeinsam an den verschobenen Wettbewerb zu denken. Bleiben Sie gesund! Herzliche Grüße vom gesamten Veranstaltungs- und Organisationsteam,

Ihr
Christian Kötter-Lixfeld
Vorsitzender des Hauptausschusses und
Intendant der Bremer Philharmoniker

16/05/2020

Anstelle eines Eröffnungskonzertes

Heute Abend hätte der 17. Europäische Klavierwettbewerb Bremen durch unseren 1. Preisträger 2018 Marek Kozák im Kleinen Saal der Bremer Glocke eröffnet werden sollen. Leider mussten wir diesen Klavierabend aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie auf den 17. Juli 2021 verschieben.
Aus diesem Grund möchten wir Ihnen wenigstens einen Auszug aus einem Konzert Marek Kozáks aus dem vergangenen Jahr mit diesem Link präsentieren: Marek Kozák: S. Rachmaninov - Sonata no. 2 B flat minor op. 36
Viel Freude beim Genießen!

06/04/2020

Verschiebung des 17. Europäischen Klavierwettbewerbs Bremen: 10.-20.07.2021

Die Wettbewerbsleitung und die Partner des Wettbewerbs, sowie der Landesmusikrat Bremen müssen mit Bedauern bekannt geben, dass der 17. Europäische Klavierwettbewerb Bremen aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der CoVid19-Krise verschoben werden muss. Wir freuen uns sehr, dass schon ein neuer Termin gefunden werden konnte: 10.-20.7.2021!
Die bereits zugelassenen 71 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 17. Europäischen Klavierwettbewerbs Bremen sind dann erneut eingeladen, im Sendesaal Bremen und in der Bremer Glocke ihr Können unter Beweis zu stellen. Dieser Termin besteht vorbehaltlich aller sich aus der derzeitigen Krisensituation ergebenden Risiken.
Dank der anhaltenden Unterstützung von Teilnehmerinnen und Teilnehmern, Förderinnen und Förderern, unserem Publikum und natürlich den Partnern des Wettbewerbs werden wir dann sicherlich einen wunderbaren 17. Europäischen Klavierwettbewerb Bremen begehen können! Bleiben Sie gesund!

15/03/2020

Aktuelle Information zum Coronavirus

Die Leitung des Europäischen Klavierwettbewerbs Bremen informiert sich stetig über die Entwicklung der auf nationaler und internationaler Ebene durchgeführten Maßnahmen zur Eindämmung des COVID-19-Virus. Zurzeit planen wir weiterhin die Durchführung des Wettbewerbs im Mai 2020. Jedoch können wir erst Anfang April eine genauere Risikoeinschätzung durchführen und entsprechend erst dann festlegen, ob der Wettbewerb stattfinden kann.
Wir bitten alle TeilnehmerInnen und Gäste um Geduld und hoffen auf eine positive Entwicklung !